Das Ladengeschäft ist momentan geschlossen. Persönliche Termine unter Tel: 04161 5 54 59 50

Zahngold

„Morgenstund hat Gold im Mund“, „Bargeld lacht“ und andere Sprichwörter zeigen uns, dass Reichtum und Zähne von jeher dicht beieinander lagen. In früheren Zeiten ließen sich Armut und Wohlstand mühelos an Anzahl und Zustand der Zähne ablesen. Zwar fielen diese auch den reichen Menschen aus, doch wer eine Zahnlücke durch einen Goldzahn zu füllen vermochte, konnte somit seinen Oberschicht-Status deutlich sichtbar machen. Auch heute gehören Goldkronen zu den teuersten Zahnprothesen. Sie sind jedoch schon lange nicht mehr nur den oberen Zehntausend vorbehalten.

Gold ist genau wie Silber unempfindlich gegen Wasser – weder rostet, noch oxidiert es. Beide Metalle verursachen zudem keinerlei Irritationen bei Kontakt mit menschlichem Gewebe. So sorgen die Eigenschaften dieser beständigen Edelmetalle dafür, dass sie sich ideal zur Verwendung als Zahnprothesen im menschlichen Gebiss eignen. Doch reines Gold ist zu weich, um Zahnkronen daraus herzustellen. Ebenso wie eine reine Goldmünze nachgibt, wenn man prüfend hineinbeißt, würden Feingoldkronen durch kräftige Mahlzeiten deformiert werden.

Zahngold besteht deshalb aus Goldlegierungen, denen ein großer Anteil an härteren Metallen beigemischt ist. Palladium wird beispielsweise sehr häufig für die Herstellung von Dentalgold benutzt. Tatsächlich macht der Goldanteil meist sogar weniger als 70 Prozent der enthaltenen Metalle aus. Auch sehen nicht alle Goldkronen oder Gold-Inlays nach Zahngold aus. Häufig werden diese Kronen mit anderen Edelmetallen verblendet und erhalten ein silbern-metallisches Äußeres. Ich kann für Sie feststellen, ob eine solche Krone Gold enthält. Bringen Sie also gern auch derartige Verdachtsstücke mit, wenn Sie mich am Ostfleth 22 in Buxtehude besuchen. Das Zahngold darf ruhig noch mit Zahnresten oder ganzen Zähnen verbunden sein. Ich entferne diese fachgerecht. Beachten Sie, dass das Gewicht einer Zahnprothese noch keinen Aufschluss über den Goldpreis gibt, da zunächst noch andere Elemente vom Gold zu scheiden sind. Das enthaltene Zahngold wird in einem speziellen Scheideverfahren von Metallen, Zahnresten oder sonstigen Elementen der alten Zahnprothese getrennt. Ich bereite das Gold in Ihrem Beisein soweit vor, dass ich den Wert genau ermitteln kann.

Wenn Ihnen beim Zahnarzt alte Goldkronen, Inlays oder komplette Goldzähne entfernt und ersetzt werden, sollten Sie diese unbedingt behalten. Ihr Zahnarzt wird Ihnen diese normalerweise bereits gereinigt und beispielsweise in einen Plastikbeutel eingeschweißt mitgeben. Zahnärzte sind heutzutage sogar verpflichtet, ihre Patienten zu fragen, ob diese Ihr Zahngold behalten wollen. Sie können sich vorstellen, dass alte Goldkronen früher einen lohnenden Zusatzverdienst für Dentisten darstellten.

Heute können Sie sich durch Ihr Dentalgold zu finanziellen Schüben verhelfen. So ließen sich zum Beispiel teure Zahnarztbehandlung wie die Anfertigung von neuen Goldkronen zum Teil durch den Goldpreis Ihres alten Zahngoldes refinanzieren.

Rufen Sie mich gern an oder kommen Sie einfach mit Ihren Goldkronen, Goldbrücken oder Goldzähnen in meinem Geschäft in Buxtehude vorbei. Ich beantworte dann all Ihre Fragen und ermittle den genauen Wert Ihres Zahngoldes.


Menü schließen