Tel: 04161 5 54 59 50    Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10-13 Uhr | 14-18 Uhr und Sa. 10-13 Uhr

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“ Diese alte Redewendung zeigt sehr schön, dass das Element Silber nur die zweite Geige hinter dem goldenen Edelmetall spielt. Diese Einschätzung ist dem Silber gegenüber ein wenig ungerecht. Ja, es ist weitaus häufiger zu finden als Gold und deshalb weniger wert. Doch ist Silber ein faszinierendes Edelmetall, aus dem wunderschöne Schmuckstücke, Luxusuhren und andere Schätze hergestellt werden.

Da sich Silber gut verarbeiten lässt und es nicht rostet, werden inzwischen auch viele Gebrauchsgegenstände daraus hergestellt. Vom Silberbesteck über silberne Spazierstockgriffe bis zum silbernen Kronleuchter ist die Vielfalt schier unglaublich. Weil Silber so stark reflektiert wie kein anderes Edelmetall, lassen sich wunderschöne Spiegel daraus fertigen. Des Weiteren wurde Silber in früheren Jahrhunderten eifrig zum Prägen von Münzen genutzt. Für Sammler und Investoren wird Silber heutzutage auch in Barren gepresst oder in Form von Anlegermünzen verkauft.

Es lohnt sich, Ihr Silber zu verkaufen

Da Silber mit der Zeit dunkel anlaufen kann, sehen gerade alte Silberobjekte oft nicht mehr sonderlich hübsch aus. Doch lässt sich Silber auch einfach reinigen und unter der Patina kommen manchmal echte Schätze ans Tageslicht. Silber mag weniger wert sein als Gold – trotzdem bleibt es ein wertvolles Edelmetall, dessen Wert in den letzten Jahren beträchtlich gestiegen ist.

So ist es gut möglich, dass Sie Ihre Erbstücke oder Dachbodenfunde sprichwörtlich versilbern können. Ob es sich um Silberbesteck, Silberschmuck oder silberne Münzsammlungen handelt – bringen Sie einfach alles mit. Es ist nicht nötig, vorher etwas auszusortieren. In meinem Geschäft am Ostfleth 22 in Buxtehude kann ich Ihnen im Handumdrehen verraten, was für eine Art von Silber Sie besitzen und wie viel Bargeld Sie dafür bekommen.

Sollte ich Schmuck oder andere Objekte weiterverkaufen können, zahle ich Ihnen sogar deutlich mehr, als das enthaltene Silber wert ist. Wie auch im Goldankauf erhalten Sie Ihr Geld bar auf die Hand. Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Silber nach Abschluss der Transaktion nicht zurückerhalten können. Was ich selbst nicht verkaufen kann, wird eingeschmolzen.

Silberlegierungen

Silber ist zwar härter als Gold, wird jedoch dennoch häufig mit anderen Metallen zusammen zu Silberlegierungen verschmolzen. Der Silberanteil wird dabei genau wie beim Gold in Punkten oder in Karat angegeben. Das gern für Silberschmuck verwendete 925er-Silber enthält also 92,5 Prozent reines Silber. Damit liegt es bereits sehr nah am 999er-Feinsilber. In Deutschland ist eine große Zahl verschiedener Silberlegierungen zwischen 625 und 999 Punkten zu finden. Auf alten Silbermedaillen kommen manchmal sogar Angaben von 1000 Punkten vor. Feinsilber wird dabei ausschließlich zur Schmuckherstellung genutzt oder zu Barren, Münzen oder Medaillen gepresst. Um beispielsweise als Besteck genutzt zu werden, ist es zu weich.

In Deutschland wird in Fachkreisen im Grunde erst ab dem im Jahr 1888 definierten Mindestfeingehalt von 800 von Silber gesprochen. Da ich Sie für das enthaltene Material bezahle, sind mir jedoch auch weniger gehaltvolle Silberlegierungen willkommen.

Besuchen Sie mich mit Ihrem Silber im schönen Buxtehude und ich kann Ihnen sicher ein gutes Angebot machen.


Menü schließen